V+D

Legionellenprüfung

Trinkwasser wird in Deutschland sorgfältig behandelt und überprüft. Bisher allerdings meist nur bis zum Hauseingang. Das ändert sich nun: Künftig müssen Verwalter und Vermieter in vielen Mehrfamilienhäusern das Wasser auf Legionellen überprüfen lassen.

Mit der aktuell überarbeiteten Trinkwasserverordnung kommen auf die Verwalter und Wohnungseigentümer viele neue Pflichten zu. So wird, unter anderem, die Untersuchung auf Legionellen notwendig. Somit ist eine jährliche Beprobung aller Warmwasseranlagen vorgesehen.

Betroffen sind alle Verwalter und Eigentümer von vermieteten Mehrfamilienhäusern oder Gewerbeobjekten mit einer zentralen Trinkwassererwärmungsanlage, deren Speichervolumen mehr als 400 Liter beträgt oder deren Warmwasserleitungen mehr als 3 Liter Inhalt zwischen Trinkwassererwärmer und der weitest entfernten Zapfstelle hat.

Für diese Untersuchung müssen geeignete Probeentnahmestellen zur Verfügung stehen, z. B. Wasserhähne in den Wohnungen und geeignete Probenahmehähne am Warmwasserspeicher. Eventuell wird der Einbau von zusätzlichen Probenahmehähnen notwendig.

Die Probeentnahme hat durch zertifizierte Personen zu erfolgen. Diese Zertifizierung haben wir, als einer der ersten Handwerksbetriebe an Rhein und Ruhr, im April 2012 erhalten. Die anschließende Untersuchung der Proben auf Legionellen darf ausschließlich durch staatlich zugelassene Laboratorien erfolgen. Wir arbeiten dafür mit einem Labor in Mülheim zusammen.

Eine Kopie der Untersuchungsergebnisse muss innerhalb von 14 Tagen nach Abschluss der Untersuchung an das Gesundheitsamt übermittelt werden.

Wer als betroffener Vermieter die Untersuchung nicht richtig, vollständig oder in der vorgeschriebenen Weise durchführen lässt, begeht eine Ordnungswidrigkeit.

Alle Kosten fur die regelmäßige Probe- nahme und Analyse sind umlagefähig.

Was sind Legionellen?

Legionellen sind Bakterien, die sich überall in Süßwasser entwickeln können und sich bei Wassertemperaturen zwischen 25-50 °C vermehren. Eine direkte Gefährdung durch das Trinken von legionellenhaltigem Wasser besteht in der Regel nicht. Erst wenn das Wasser in versprühter Form als Aerosol in die Lungen gelangt (z. B. beim Duschen) kann es zu grippeähnlichen Erkrankungen kommen.

Sanitär, Wärme- & Klimatechnik?

Fordern Sie uns!

Schreiben Sie uns

Handwerkermarke

Handwerkermarke
Meisterklasse

Komfort

Fachbetrieb
Komfort
Barrierefrei

Award 2011

Fachbetrieb für senioren- und behindertengerechte Installation

© 2014 Vanscheidt & Drießen GmbH  •  Impressum
Von-Trotha-Straße 125  •  46149 Oberhausen  •  Telefon: 0208 - 668036  •  Fax: 0208 - 664635  •  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!